Cervo Volante neu bei Faoro in St. Moritz

Conny Thiel-Egenter
Mo Aug 20 2018

Faoro und Cervo Volante haben sich gleich auf Anhieb gut verstanden. Faoro, das sind der sympathische Inhaber Renato Faoro, dessen Grossvater 1927 das traditionsreiche Modehaus an der Plazza dal Mulin in St. Moritz gründete, und die Kunst- und Kulturfrau Heidi Kopp, ganz nebenbei noch Kuratorin des Château Papillons des Arts in St. Moritz und Erschafferin eines eigenen Modelabels.

Faoro hebt sich bewusst vom Catwalk-geprägten Angebot in St. Moritz ab. Statt Schickymicky bleibt Faoro seiner eigenen Herkunft als Anbieter von robuster Arbeitsbekleidung treu. Ab 1880 entstanden entlang des Eisenbahnbaus der Rätischen Bahn nämlich die ersten FAORO Verkaufsläden zur Abdeckung der Bedürfnisse der Bahnbauarbeiter. Viele Bekleidungsstücke von Faoro nehmen auch heute noch Bezug auf diesen ursprünglichen Denim und die Arbeiterbekleidung von damals.

Renato und Heidi kennen jeden Produzenten und die Geschichte ihrer Produkte persönlich. Die Begeisterung steckt an, wenn Heidi vom guten alten „Trunser Stoff“ erzählt, den sie wieder aufleben liessen und in der Prada-Schneiderei zu coolen Hosen verarbeiten. Oder vom neu interpretierten Bergpulli zu Ehren eines Engadiner Bergführerpioniers. Im Laden gibt’s eine Weinbar und zu gewissen Zeiten sogar eine Cucina Faoro, wo Spitzenköche aus der Schweiz oder Italien jeweils für ein paar Tage kulinarische Highlights und damit viele Gäste ins Modegeschäft bringen.

Wir freuen uns riesig, dass im Schaufenster und Eingangsbereich nun die Cervo Volante Story und drei unserer Schuhmodelle ausgestellt sind! Welche Ehre! Und weil Kundinnen und Kunden hier mit so viel Herzblut bedient werden, hat Heidi bereits am ersten Tag einen God Grisch verkauft.

Danke Renato und Heidi, wir sind happy in eurem einmaligen Laden dabei zu sein!!

www.faoro.ch

Renato Faoro mit seinen Captain Santor Denims und unseren Curaglias – auf diese perfekte Kombination stossen wir an