«In der Natur zu sein bedeutet für mich von ihr zu lernen.»

Foto: June Fischer Pirmina Caminada und Cervo Volante, das ist so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Oder eine Fügung. Und eine Symbiose. Pirmina ist Wildhüterin in Graubünden. Die erste Frau, die diesen seit rund 150 Jahren existierenden Beruf im Gebirgskanton ausübt. Ihr «gehört» das Val Lumnezia, das Tal des Lichts. Hier übt sie…


Sprache